Kreativität oder die Fähigkeit kreative Lösungen zu entwickeln basiert auf dem Zusammenspiel einiger Komponenten. Dazu gehören Wissen, Begabung, Können, die eigene Motivation, die eigene Persönlichkeit, aber auch unterstützende Umgebungsbedingungen.
 
Wenn du also das Gefühl hast, deine Kreativität könnten mal wieder einen kleinen Schubs vertragen, prüfe doch mal, ob deine Umgebung – also die Räume, die dich umgeben – unterstützenden oder sogar eher hemmend auf deine Kreativität wirkt.
 
Besonders eine biophile und naturnahe Gestaltung deiner Räume eignet sich perfekt, um deine Kreativität wieder sprudeln zu lassen. In diesem Blogartikel habe ich fünf Gestaltungsideen für dich, die du super easy umsetzen und deine Kreativität wieder zum Leben erwecken kannst. Ich wünsche dir ganz viel Spaß dabei!
 

5 Gestaltungsideen, wie deine Kreativität wieder sprudelt

 
Im folgenden habe ich fünf Ideen für dich, wie du für mehr Kreativität in deinen Räumen sorgen kannst.
 

Dein Tor zum Weg-Sein für mehr Kreativität

 
Ich bin mir sicher du kennst das: Wenn wir den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen, sind wir irgendwann einfach nicht mehr kreativ. Es kommen keine Einfälle und keine neuen Ideen und die Gedanken drehen sich immer wieder im Kreis.
Deswegen ist es so wichtig, dass du dir bei der Gestaltung deiner Räume (bzw. deines Büros) ein „Tor nach draußen“ einbaust. Das muss natürlich keine wirkliche Türe sein und nicht mal unbedingt ein Fenster. Bereits ein Bild kann dir die Möglichkeit geben für ein paar Augenblicke oder Minuten in eine andere Welt einzutauschen. Und das ganz ohne, dass du dich überhaupt von deinem Schreibtisch wegbewegen musst.
 
Großer Naturbilder mit wunderschönen Kulissen, bieten dir ein Tor im Alltag mal kurz „weg zu sein“. Auszubrechen und alles hinter dir zu lassen. Und das bedeutet auch Freiheit für deinen Geist und deine Kreativität.
 
Wer hin und wieder durch solch ein Tor verschwindet und dabei vor seinem geistigen Auge eine Welt hinter dem Bild erschafft, trainiert ganz nebenbei auch die eigene Vorstellungskraft und Fantasie. Beides kann für das Entwickeln neuer Ideen durchaus hilfreich sein.
 
Entspannung und Wohlbefinden sorgt für kreative Einfälle
  
Zu jedem kreativen Prozess gehört eine Phase der Ruhe oder sogar Langweile. In der es äußerlich so aussieht, als würden wir gar nichts tun, unser Inneres aber an neuen Ideen arbeitet.
  
Diese Phänomen können immer wieder beobachten, wenn uns Geistesblitzen offensichtlich ganz plötzlich unter der Dusche, auf dem Klo oder beim Spaziergehen kommen. Wir entspannen und kommen zur Ruhe und mache damit den Weg frei für neue Ideen.
  
Mit Wasser kannst du z. B. auch in deinem Büro für eine entspannte Atomsphäre sorgen. Zum Beispiel in der Form von Zimmerbrunnen oder Wasserschalen. Die Anwesenheit von Wasser hat nachweislich eine sehr beruhigen Wirkung auf uns. Der Grund ist, dass Wasser für jeden von uns überlebensnotwendig ist. Sogar Bilder von Wasser können diese Wirkung haben.
  
Auch frische Luft sorgt für eine entspannte und angenehme Atmosphäre und bringt zu dem „frischen Wind“ in unsere Räume und Gedanken. Ein gut gelüftet Raum mit frischer Luft unterstütz unsere kreativen Prozess.
  

Sorge für geistige Wachheit, um kreativ zu sein

  
Tageslicht fördert unsere geistige Aktivität. Um innovative Ideen zu entwickeln ist es wichtig, mit Hilfe von viel Tageslicht für einen wachen und klaren Zustand zu sorgen.
  
Tageslicht hat zudem eine motivierende und anregende Wirkung auf uns. Sind wir lange Zeit von echtem Tageslicht abgeschnitten, kann das negative Folgen haben – nicht nur für unsere Kreativität, sondern auch gesundheitlich.
  
Wer in seinem Büro oder seiner Wohnung zu wenig Tageslicht bekommt, kann sich hier mal meine Tipps für eine hellere Wohnung durchlesen oder mit regelmäßigen Spaziergängen draußen dafür sorgen, dass mehr Tageslicht und zusätzlich noch jede Menge frische Luft aufgenommen wird.
  

Schaffe Inspiration, die deine kreative Ader anspricht

  
Durch die Verwendung von Naturmaterialien kannst du jede Menge Inspiration in deine Räume integrieren. Umso näher du deine Räume an der Natur gestaltest, um so mehr natürliche und weniger künstliche Reize umgeben dich. Während künstliche Reize – wie Lärm, Gestank, grelle Werbetafeln – häufig schnell zu Ermüdung und Erschöpfung führen, beruhigen uns natürliche Reize und regen uns gleichzeitig an.
  
Die Maserung jedes Holzstückes ist individuell und einzigartig. Genau so wie jeder handgefertigt Keramikteller und jedes Blatt einer Pflanze. Das sind Reize, die uns gut tun. Und nicht überfordern, aber faszinieren und unsere Wahrnehmung schärfen.
Versuche immer mehr natürliche Materialen in deine Räume zu integrieren. Denn so sorgst für mehr Leben in deinen Räumen und somit für einen kreativen Geist.
 

Schaffe Raum für Bewegung

 
Wissenschaftler haben herausgefunden, dass bereits kurze Spaziergänge die Kreativität um mehr als 50 Prozent steigern können. Plane bei der Gestaltung deiner Räume also auch immer etwas Platz für Bewegung ein. Zum Beispiel für ein paar kurze Yogaübungen.
 
Für mich persönlich ist das Tanzen besonders wichtig. Mit ein paar einfachen Handgriffen kann ich unser Wohnzimmer in einen kleinen Tanzsaal verwandeln. Das war mir wichtig. Denn beim Sport bewegt sich nicht nur unser Körper, sondern auch der Geist und so kommen mir beim Tanzen häufig die besten Ideen und Einfälle.
 

Biophile Gestaltung für deine Kreativität

 
Ganz grundsätzlich kannst du dir mit jeder Form der biophilen Gestaltung ein kreatives Umfeld erschaffen. Eine naturnahe Gestaltung sorgt immer für Ruhe, Entspannung und ein Gefühl der Verbundenheit und gleichzeitig für einen auf natürliche Weise angeregten Geist.
 
Zwar kursieren immer noch Mythen, denen zu Folge nach Zeitdruck, Konkurrenz oder auch Angst unsere Kreativität fördert. Wissenschaftlich erweisen ist jedoch, dass das absolute Ausnahmen sind. Denn in den aller meisten Fällen verursacht der Kampf-oder-Flucht-Modus in uns eine Blockade, die uns überhaupt nicht mehr klar denken lässt und auch keine oder zumindest keine guten Lösungen hervorbringt.
 
Ganz im Gegenteil sind viel eher Kooperation, eine entspannte Atmosphäre und ausreichend Zeit zum innerlichen „Gären“ der Ideen sehr förderlich für neue Ideen und Innovationen.
 
Deswegen ist es für kreative Arbeit wichtig, sich ein Umfeld der Entspannung und Ruhe zu schaffen und gleichzeitig für angenehme Impulse zu sorgen. Und genau das macht biophile, naturnahe Raumgestaltung.
 
 
 
Falls du noch mehr Ideen und Inspiration für biophile Gestaltung suchst, schau doch einfach mal auf meinem Blog vorbei. Hier findest du noch mehr Ideen und Ansätze, wie du deine Räume für dich perfekt gestalten kannst.
 
Wenn du Fragen oder Anregungen hast, schreib mir super gerne in die Kommentare oder per Mail. Ich freue mich immer von dir zu hören!
 
Alles Liebe
Katharina