Vielleicht fragst du dich auch, was biophile Raumgestaltung eigentlich ist? Was verbirgt sich hinter diesen komplizierten Wort? Deswegen ist es höchste Zeit, dass ich einmal erkläre, was ich unter diesem Begriff verstehe. Was biophile Gestaltung für mich bedeutet und auch warum mir dieses Thema so wichtig ist.
 
Aus den Gedanken zu diesen Fragen ist diesmal ein sehr persönlicher Blogartikel entstanden. Ich freue mich riesig, wenn er dir gefällt oder du einfach mal neugierig reinliest. Ganz viel Spaß beim Lesen!
 

Was biophile und naturnahe Raumgestaltung für mich bedeutet

 

Für mich bedeute biophile Gestaltung …

 

… einen natürlichen Lebensraum für sich selbst zu schaffen.

Wenn wir von natürlichen Lebenräumen sprechen, meinen wir damit oft Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Aber auch der Mensch hat so etwas wie einen natürlich Lebensraum. Und diese hat nicht besonders viel mit urbanen Lebensräumen gemein.
 
Über viele tausend Jahre hinweg hat der Mensch in und mit der Natur gelebt. Unsere Körper sind perfekt auf diesen Lebensraum angepasst. Urbane Lebensräume dagegen können unsere Sinne, unser ganzes System komplett überlasten und uns sogar krank machen. 
 
Eine biophile Gestaltung ist für mich deshalb ein Rückbesinnen auf den natürlich Lebenraum des Menschen und diesen so gut es geht, wieder in unsere Wohnungen und Häuser, aber auch unsere Park, Anlagen und (wenn es nach mir ginge) jeden unserer Aufenthaltsorte zu integrieren und bestmöglich umzusetzen.
 

… uns einen Raum zu erschaffen, in dem wir uns wohlfühlen.

Die ständige Überlastung unserer Sinne, Stress, Hektik und auch Anonymität in Städten können dazu führen, dass unser Stresspegel permanent auf einem sehr hohen Level ist. Manchmal können wir anschließend nicht mal zu Hause abschalten und uns entspannen. Das liegt auch oft daran, dass wir uns auch zu Hause gar nicht so richtig wohlfühlen.
 
Ich denke, du kennst das Gefühl, wenn du z. B. in einem wunderschönen Wellnessbereich oder auch einem Wald bist. Wie du sofort abschalten und dich entspannen kannst. Alleine durch diesen Ort und seine Gestaltung bzw. seine ganz natürlich Art, wie im Wald. Biophile Gestaltung ist für mich der stetige Versuch dieses Gefühl nach Hause zu holen
 
Um dort einen wundervollen Rückzugsort zu erschaffen, in dem wir entspannen und Kraft tanken können, aber auch Inspiration finden und unsere Kreativität anregen und ausleben dürfen.
 

… das Leben draußen und drinnen verbinden.

Eines unserer tiefsten Bedürfnisse ist das Bedürfnis nach Verbundenheit. Wir wollen verbunden sein. Viele Räume, in denen wir uns täglich aufhalten, erzeugen aber viel mehr das Gefühl von Getrennt-Sein. Ein Extremfall sind beispielsweise Arbeitsplätze ohne Tageslicht, an denen man weder den Sonnenstand noch das aktuelle Wetter wahrnehmen kann. Oder auch Räume, in denen wir uns durch Betonmauern und einem Blick aus dem Fenster auf eine weitere Betonmauer alleine und auch von anderen Menschen getrennt fühlen.
 
Biophile Gestaltung ist für mich ein Ansatz für mehr Verbundenheit zu sorgen. Mehr Verbundenheit zur Natur, die uns umgibt, aber auch zu Mitmenschen. Räume, in denen wir uns auf eine ganz natürlich Art und Weise sicher und geboren fühle, erlauben offene, ehrliche und authentische Gespräche mit unseren Mitmenschen. So erschaffen wir Räume, die uns und andere dazu einladen, uns miteinander zu verbinden und unsere Beziehungen zu stärken.
 

… Veränderung zu leben.

Nichts ändert sich so stetig wie die Natur. Egal, wo auf dem Planeten wir uns befinden, können wir unterschiedliche Tages- und Jahreszeiten wahrnehmen und diesen kontinuierlichen Wandel um uns spüren. Leben bedeutet immer auch Veränderung, auch wenn uns das manchmal schwer fällt. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass Menschen, die verstehen und jeden Tag sehen, dass der Wandel ohnehin in jedem Moment präsent ist, viel leichter und auch kreativer mit Veränderungen umgehen können.
 
Biophile Gestaltung ist für mich deshalb auch die Einladung von Veränderung ins eigene Leben und gleichzeitig das Bewusstsein, dass Leben Veränderung bedeutet und Veränderung immer da war, da ist und da sein wird. Und dass wir akzeptieren dürfen, was ist und was kommt. Mit all ihren Geschichten von Stürmen und Gezeiten, von Frühling, Sommer, Herbst und Winter zeigt uns die Natur immer wieder, dass jede Veränderung auch etwas positives mit sich bringt.
 

.. die eigene Natur zu leben.

In der Natur fühlen sich viele Menschen frei. Warum? Vermutlich weil sie hier genau so sein können, wie sie eben sind. In unserem Leben verstricken wir uns oft in ein Netzaus Erwartungen, Ansprüchen und Glaubenssätzen. Draußen sein macht uns frei. Frei unsere eigene Natur zu leben, uns mit unseren Werten und Wünschen voll zum Ausdruck zu bringen.
 
Biophile Gestaltung bedeutet für mich dieses Gefühl nach Hause, an den Arbeitsplatz und wenn möglich an noch viel mehr Orte in unserem Leben zu holen. Dieses Gefühl gut zu sein, so wie wir sind. Das Gefühl frei zu sein wer wir tief im Inneren sind.
 

… meine Werte nach Außen zu tragen.

Als letzten noch einen sehr persönlichen Punkt. Denn biophile Gestaltung ermöglicht es mir meine Werte zu zeigen und nach Außen zu tragen. Indem ich eine grüne Oase erschaffe, in der ich mich jeden Tag inspiriert fühle ein bisschen nachhaltiger, umweltfreundlicher und naturverbundener zu handeln und möglicherweise sogar andere damit anstecke und inspiriere sich auch eine biophile, grüne, nachhaltige Oase zu erschaffen.
 

Warum mir das Thema biophile Gestaltung so am Herzen liegt

Falls du dich jetzt noch fragen solltest, warum mir das Thema so sehr am Herzen liegt, hier eine kleine Sammlung an Punkten, die mir gerade ganz spontan dazu einfallen.
 

Biophile Gestaltung liegt mir so sehr am Herzen, weil …

 

… wir uns damit selbst etwas Gutes tust und die Sehnsucht nach Natur stillen.

Vielleicht kennst du das auch, diesen Wunsch, die Sehnsucht draußen zu sein. Den Wunsch nach mehr Natur um dich herum. Wir können das mit einem biophilen Zuhause nicht komplett ersetzen. Das ist aber auch nicht der Anspruch. Aber wir können Zeiten, die wir ohnehin drinnen verbringen müssen, sehr viel schöner gestalten.
 

… weil man schützt, was man liebt.

Ich bin der festen Überzeugung, dass jeder Mensch schützt, was er liebt. Jeder Mensch, der seine Zimmerpflanzen, seine kleine grüne Oase oder einfach nur den Sonnenschein durch die Blätter des Baums vor dem Haus liebt, wird die Natur schützen. Und der Schutz der Natur ist für mich eines meiner obersten Ziele. 
 

… weil wir alle gerne an Orten sind, die uns gut tun.

Wie gerne fahren wir an wundervolle Orte in der Natur. Für einen Urlaub, für ein Wochenende für ein paar freie Tage.Dafür nehmen wir auch weitere Reisen auf uns und weil wir wenig Zeit haben, wählen wir den schnellsten und damit oft umweltschädlichsten Weg.
Und genau damit machen wir diesen wundervollen Orte der Natur kaputt. Es werden immer weniger und die Wege damit noch weiter. Warum also machen wir nicht genau das Gegenteil und sorgen dafür, dass der Ort, an dem wir leben zu einem dieser Orte wird. Eine biophile Wohnung oder auch nur ein grünes Wohnzimmer kann ein wundervoller Anfang sein und ganz viele Ideen für mehr liefern. Auch Ideen, die über die eigenen vier Wände hinaus gehen.
 

… weil biophile Raumgestaltung für mehr Inspiration und Kreativität sorgt.

Die besten Ideen kommen uns doch meistens beim Spaziergang, denn wenn wir draußen sind und keinen Druck haben. Vielleicht sogar etwas abgelenkt sind. Die Natur bietet uns mit ihren vielen Facetten unendliche viele Möglichkeiten für Inspiration, für das Anregen unserer Kreativität und für wundervolle Ideen. Ich glaube, gerade jetzt kann diese Welt gut und nachhaltige Ideen sehr gut gebrauchen! Und das an allen erdenklichen Ecken und Enden. Warum also holen wir uns nicht ein inspirierendes und Kreativität anregendes Umfeld nach Hause oder an den Arbeitsplatz?
 

… weil Biophilia mein absolutes Herzensthema ist. 

Biophilia – die Liebe zum Leben und zur Natur – ist mein absolutes Herzensthema. War es schon immer und wird es vermutlich auch immer sein. Ich liebe es mich damit zu beschäftigen, wie man noch mehr Grün in sein eigenes Umfeld bringen kann, wie man die Natur immer mehr zu sich nach Hause einladen kann. Und wie man Räume schafft, die zu ehrlichen, authentischen Gesprächen, Ruhe, kreativen Prozesse und Erholung einladen.  Ehrlich gesagt, ich kann gar nicht anders.
 
 
Ich danke dir fürs Lesen dieses diesmal sehr persönlichen Blogartikel. Normalerweise teile ich ja weniger meine Meinung und Ansicht, aber es war mir diese Woche einfach wichtig und ich hatte das Gefühl, ich sollte diese Gedanken mit dir teilen. 
 
Ich freue mich wie immer über Rückmeldungen, auch wenn du Fragen dazu hast.
 
Alles Liebe 
Katharina